Nachtleben & Khmer Frauen in Phnom Penh

Phnom Penh Sex Guide

Phnom Penh hat als Hauptstadt Kambodschas das aufregendste Nachtleben des Landes und noch viel mehr: Vor allem für ausländische Männer, die kambodschanische Frauen treffen möchten, gibt es hier die verschiedensten Möglichkeiten: Girly Bars, Hostess Bars, normale Bars mit Girls, Nachtclubs, Massage Parlours usw. Ganz zu schweigen von all den Frauen mit normalen Jobs und mit denen sich mit Hilfe der beliebten Online Dating Seite ganz einfach Dates arrangieren lassen.

Ganz ähnlich wie im benachbarten Thailand, kommen die meisten Frauen in der „Unterhaltungsindustrie“ aus kleinen Dörfern auf dem Land. Wenn sie nicht gerade ganz neu in der Stadt sind, ist ihr Englisch meistens okay, denn sie sind es gewohnt mit den männlichen Gästen zu sprechen. Man kann mit ihnen also normale Unterhaltungen führen, die auch über den Standard Small Talk hinausgehen.

Wo findet man Frauen in Phnom Penh?

Es gibt keine offiziellen Rotlichtviertel in Phnom Penh, stattdessen aber mehrere Gegenden, in denen man sehr leicht mit jungen Khmer Frauen in Kontakt kommt und eine schöne Zeit hat. In den nachfolgenden Beschreibungen findest du nicht nur die wichtigsten Informationen zu Preisen und wie die Dinge in den jeweiligen Lokalitäten des Nachtlebens ablaufen, sondern auch wo sie sich genau befinden und eine detaillierte Karte dazu.

Girly Bars in Phnom Penh

Bierbars in Phnom PenhWie auch immer man sie nennt – Girly Bars, Bierbars oder Hostess Bars – das Konzept ist immer dasselbe: Relativ kleine aber feine Bars voll mit jungen und attraktiven kambodschanischen Frauen (und manchmal auch einer Live Band und meistens einem Billardtisch). Du kannst dich setzen, ein Getränk bestellen und es wird dann nicht sehr lange dauern, bis eines der Mädchen zu dir rüber kommt und mit Small Talk beginnt – in etwa so: „Hey, how are u? Where you from? What your name?“.

Natürlich kannst du auch einfach alleine verweilen oder selbst entscheiden, mit welchem Mädchen du dich abgeben bzw. amüsieren willst und ihr einen Lady Drink (oder zwei) kaufen. Wenn dir ein Mädchen gefällt und sie dich auch mag (was meistens der Fall ist), kannst du sie mit zu dir ins Hotel nehmen, solange du auch die Bargebühr bezahlst (s. Preise).

Es gibt momentan fünf Gegenden in Phnom Penh, in denen sich die Girly Bars befinden: Street 104, Street 118, Street 130 und Street 136, Restaurant Street (Street 172) sowie in der und um die Golden Sorya Mall. Sie alle befinden sich im „Riverside“ Stadtteil in unmittelbarer Nähe zum Mekong River.

  • Preise: Bier 2-3,5 US Dollar, Spirituosen 2-4,5 US Dollar, Lady Drinks 2,5-3,50 US Dollar. Die Bar Fine ist in allen Girly Bars in Phnom Penh 10 US Dollar. Der Preis für Short Time / Long Time muss mit dem jeweiligen Mädchen verhandelt werden, meistens wollen sie 50 US Dollar für ST und 100 US Dollar für LT haben – das ist aber wirklich die Obergrenze und es geht auf jeden Fall günstiger.

Siehe auch: Kompletter Guide zu Girly Bars in Phnom Penh

Go Go Bars in Phnom Penh

Go Go Bar in Phnom PenhEs gibt momentan keine Go Go Bars in Phnom Penh. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall ein Besuch bei Mr. Butterfly und 69 Bar in der Street 136, wo fast durchgehend 3-4 Mädels direkt auf der Bar leidenschaftlich im Coyote-Stil tanzen. Erwarte jedoch nicht, dass sie sich nackig machen wie in Bangkok und Pattaya – nicht erlaubt. Dennoch, diese zwei Läden sind zwei der besten Hostess Bars mit einigen der heißesten Girls, und ein Besuch dort lohnt sich allemal. Wie auch überall sonst wird keine Eintrittsgebühr erhoben, du kannst also einfach mal einen Blick hineinwerfen und wenn dir eine der Ladies gefällt, kannst du ein Bier bestellen.

Nachtclubs in Phnom Penh

Phnom Penh NachtclubsZusammen mit den Girly Bars, sind die Nachtclubs die besten Orte in Phnom Penhs Nachtleben um zu feiern und dabei nette kambodschanische Frauen kennenzulernen. Die drei besten Nachtclubs sind Pontoon Club und Heart of Darkness direkt vor der Golden Sorya Mall sowie der Duplex Club in der Street 278.

Der für viele Jahre beliebteste und berüchtigste Club der Stadt – Heart of Darkness – hat sich mittlerweile zu einem beliebten Treffpunkt der Schwulenszene entwickelt, aber es gibt dort nach wie vor mehr als genug Khmer Mädchen mit denen man einfach in Kontakt kommen kann. Die Nummer 1 der Stadt ist nun jedoch der Pontoon Club. Wenn du also nur für eine Nacht in der Stadt bist, solltest du dich auf jeden Fall für einen Besuch dort entscheiden. Der Duplex Club ist noch sehr neu und eher für Gruppen geeignet, denn es gibt dort keine Tanzfläche, sondern stattdessen zahlreiche runde Stehtische im ganzen Raum verteilt.

Einige der Frauen in diesen Clubs sind Freelance Girls („Freiberuflerinnen“) und das heißt, du musst mit ihr zuerst einen Preis ausmachen, bevor du sie mit auf’s Hotelzimmer nimmst (ihre Preisvorstellungen liegen meist zwischen 20 und 50 US Dollar), während andere ganz normale Frauen mit normalen Tagesjobs sind und sich einfach zum Spaß an der Freude mit Ausländern treffen wollen. Und dann gibt es natürlich auch noch die dritte Kategorie und das sind die Mädels von den Bars, die nach Feierabend in die Clubs kommen, wenn sie noch keine Begleitung für die Nacht gefunden haben.

Einen detaillierten Artikel zu den besten Nachtclubs in Phnom Penh sowie mehr Bilder und Videos dazu findest du hier.

KTVs in Phnom Penh

KTV in Phnom PenhDie KTVs, auch einfach Karaoke Clubs genannt, sind die beliebtesten Orte des Nachtlebens für die einheimischen Khmer in Phnom Penh. Man findet sie in der ganzen Stadt verteilt, und während einige dieser Läden klein, heruntergekommen und auch etwas dreckig sind, wo die meisten Deutschen sich ekeln würden hineinzugehen, sind andere Läden riesige und moderne Gebäude mit farbigen Neonlichtern draußen und einigen der heißesten kambodschanischen und vietnamesischen Frauen, die man sich vorstellen kann, drinnen (vor allem in der Street 271 und Street 598). Man kann wirklich sagen, dass die Creme de la Creme der Prostituierten in Phnom Penh in diesen Upscale-KTVs arbeitet.

Wenn du darüber nachdenkst, ein KTV in Phnom Penh zu besuchen, dann kannst du davon ausgehen, 10 US Dollar pro Stunde für ein Privatzimmer zu zahlen (komfortable Sofas, ein großer Tisch, ein großer TV und mehrere Mikrophone) sowie 40-55 US Dollar für eine Box mit Bierdosen (24 Dosen) und Trinkgeld („Tip“) für die Girls – abhängig von ihrem Service und was du planst, mit ihr zu tun. Achte darauf, dass du dich über die Preise beim Manager erkundigst, bevor du eines (oder zwei, oder drei) der Girls aussuchst.

Massage mit Happy Ending in Phnom Penh

Happy Ending Massage in Phnom PenhSehr ähnlich zu den meisten Städten in Thailand, gibt es auch unzählige Massage Salons in Phnom Penh. Die Mehrzahl davon offerieren zwar keine „Extras“ zur Massage, wenn du allerdings die richtigen Gegenden kennst – und natürlich liest du deshalb diese Zeilen – dann wirst du deine Zeit bestimmt nicht verschwenden und auf jeden Fall ein Happy Ending bekommen.

Man findet diese Ausländer-orientierten Massage Salons in drei Hauptgegenden:

  • Entlang der River Promenade sowie in den Streets 118, 130 und 136 (zwischen den Bierbars)
  • Auf der nördlichen Seite vom Wat Phnom Kreisverkehr (ungefähr ein halbes Dutzend Salons alle nebeneinander)
  • Entlang des Samdech Sothearos Blvd, unmittelbar südlich vom „Building“ (das ist, was du dem Tuk Tuk Fahrer sagen kannst)

Du solltest wissen, dass nicht alle Frauen eine Special Massage machen. Manchmal kann man es im Vorfeld erahnen, indem man darauf achtet, wie sie mit einem kommuniziert, manchmal ist es einfach nur reine Glücksache. Wenn sie bereit ist, dir ein Happy Ending zu bereiten, ist ein gängiger Preis für einen Hand Job 10 US Dollar – mehr muss man eigentlich nicht bezahlen und auch wenn sie zunächst mehr haben will, wird sie am Ende meist einwilligen und denken 10 ist besser als 0.

Der Preis für eine einstündige Body Massage ist meist 6 US Dollar, während eine Öl Massage 8-10 US Dollar kostet. Wenn du hinaus in die Vororte von Phnom Penh fährst, kannst du immer noch eine Massage für 10.000 Riel (2,50 US Dollar) finden – dort sprechen sie aber meist kein Wort Englisch.

Es gibt ein paar Special Massage Salons (siehe rote/pinkfarbene Stecknadeln auf der Karte), die ich hier beschreibe:

Erotische Massage Parlours in Phnom Penh

Phnom Penh Massage ParloursAuch wenn es in Phnom Penh (noch) keine Body-to-Body Massage Parlours gibt, da ist ein Ort der dem ziemlich nahe kommt. Er heißt Massa und befindet sich klar abseits der Touristenzentren, und zwar in einer recht einsamen Straße ca. 500 Meter nordwestlich vom Unabhängigkeitsdenkmal. Wie mit all den anderen Orten die hier erwähnt werden – schaue einfach auf die nachfolgende Karte für den exakten Standort.

Wenn du die Lobby vom Massa betrittst, findest du dort eine Fishbowl voll mit extrem attraktiven und weißhäutigen Girls. Sie sind in zwei Gruppen geteilt: Diejenigen mit blauen Nummern sind Khmer Girls und diejenigen mit roten Nummern sind Vietnamesische Girls (generell mehr Kambodschanerinnen als Vietnamessinen).

Der Preis ist 10 US Dollar für eine 1-stündige Body Massage für alle Girls. Die Zimmer sind mit einem Queen Size Bett ausgestattet und das war es im Prinzip auch. Ansonsten gibt es auch ein angeschlossenes Badezimmer, in dem du vor und nach der Massage eine Dusche mit deinem Mädchen nimmst. Extras sind garantiert.

Weitere Informationen über die Frauen im Massa, wie viel sie für die „Extras“ verlangen sowie mehr Bilder inklusive vom Zimmer findest du hier.

Ladyboys in Phnom Penh

Phnom Penh LadyboysPhnom Penh ist natürlich nicht nur bekannt für seine aufregende Girls Szene, sondern auch für einige der attraktivsten Ladyboys in ganz Asien. Man findet zahlreiche Hostess Bars, die Ladyboys haben (wie die in meinem Bild, das ist die Island Bar in der Street 118), oder du kannst sie in den Nachtclubs, direkt auf den Straßen, im Alltagsleben sowie auf den Online Dating Seiten treffen. Ich habe einen separaten Guide zu diesem Thema geschrieben den du hier finden kannst.

Straßenprostituierte in Phnom Penh

Phnom Penh StrassenprostituierteMan kann auch jeden Abend günstige Straßenprostituierte (Street Hookers) treffen, und zwar an den dunkleren Stellen am Wat Phnom Kreisverkehr sowie in geringerer Anzahl entlang der River Promenade. Dabei handelt es sich zwar meist nicht um die schönsten Frauen der Welt, aber einige von ihnen sind trotzdem ziemlich sexy und verführerisch. Sie verlangen meist 20 US Dollar für Short Time. Weitere 5 US Dollar kommen noch hinzu für die Miete des „Verrichtungszimmers“ (Short Time Room) um die Ecke. Übrigens: Ja, natürlich habe ich das Bild auf der rechten Seite selbst gemacht, und das ist keine ungewöhnliche Szene auf der Flusspromenade spät am Abend (ab ca. 21-22 Uhr).

Bordelle in Phnom Penh

Phnom Penh NachtlebenDen meisten Ausländern vollkommen unbekannt (vor allem den Neulingen in Kambodscha) sind die billigen und etwas unsauberen Bordelle. Diese Lokalitäten befinden sich natürlich außerhalb der Touristengegenden, vor allem in der Street 271, Street 598 und Street 335. Dabei handelt es sich meist um kleine und alte Häuser mit offenen Eingängen, wo eine kleine Gruppe von Khmer und/oder vietnamesischen Frauen zusammensitzen und auf Kunden warten. Zweifellos nicht der „angenehmste“ Bereich vom Rotlicht-Milieu, aber dieser Guide zum Nachtleben in Phnom Penh wäre einfach nicht vollständig, ohne sie erwähnt zu haben.

Siehe auch: Übersicht zu billigen Bordellen in Phnom Penh

Nachtmärkte in Phnom Penh

Nachtmärkte in Phnom PenhEinfach um den Artikel hier komplett zu machen: Ein guter Weg, um deine Nacht in Phnom Penh zu starten ist ein Besuch in einem der Nachtmärkte. Ungefähr 80% aller Produkte dort sind Mode- und Bekleidungsartikel und der Rest ein bunter Mix aus Handwerk, Gemälden, Zubehör, Buddha Statuen und Touristen-Kram. Der größere der beiden Orte ist der Central Market (s. Bild) und ca. 600 Meter davon entfernt ein weiterer, der Night Market, wo es noch mehr Straßenrestaurants mit authentischem Khmer Essen, Getränken und Snacks gibt.

Die Verkäufer an beiden Märkten beginnen um ca. 17-18 Uhr damit, ihre Stände aufzubauen und haben dann bis 23 Uhr geöffnet – und zwar an jedem Abend der Woche.

Du hast nun hoffentlich einen sehr guten Überblick zur Nachtszene in Phnom Penh und erahnst wohl, dass es ein richtiges Sexparadies für ausländische Männer ist (westliche Männer werden auch „Barang“ von Kambodschanern genannt). Im Gegensatz zu Thailand, wo es mehrere große Touristenzentren (Bangkok, Phuket, Pattaya & Chiang Mai) sowie einige regionale Großstädte (z.B. Udon Thani, Hua Hin, Hat Yai, Koh Samui) gibt, sieht die Sache in Kambodscha schon recht anders aus:

Das Land ist nicht nur bedeutend kleiner als Thailand, es ist auch viel ärmer und deshalb sind Phnom Penh und Siem Reap die momentan einzigen Städte, die wirklich viele junge Frauen von allen Ecken des Landes anziehen – und von den beiden Orten ist die Barszene in Phnom Penh etwas größer. Die Preise für Sex in Kambodscha sind jedoch noch deutlich günstiger als in Thailand und das gilt auch für die Lady Drinks – im Schnitt 2,50 US Dollar anstatt 150-200 Baht. Auch die Frauen wirken noch authentischer, dankbarer und weniger barsch als in Thailand. Moment mal…

Phnom Penh heute – wie das Bangkok vor 50 Jahren? Es gibt auf jeden Fall einige Gründe, die dafür sprechen, jedoch auch einige andere Sichtweisen auf dieses Thema und sollte besser in einem separaten Artikel diskutiert werden (kommt bald).

Was tun in Phnom Penh tagsüber?

Hier sind nun alle verschiedenen Orte zum Nachtleben in Phnom Penh beschrieben worden. Wenn du noch unsicher sein solltest, was du tagsüber anstellen sollst oder wohin du dein Khmer Girl ausführen kannst – dann findest du mit Sicherheit diesen Artikel hilfreich.

Schreibe einen Kommentar