5 Aktivitäten in Siem Reap AUßER Angkor Wat

Mal ganz ehrlich: Die meisten Leute, die nach Siem Reap kommen, haben nur von Angkor Wat gehört sowie einem aufregenden Nachtleben, in dem man unzählige junge Khmer Mädchen treffen kann. Nachdem man jedoch seinen obligatorischen ganzen Tag damit verbracht hat, verschiedenste uralte Khmer Tempel in einer Affenhitze zu besichtigen und danach die ganze Nacht durchzufeiern – am nächsten Morgen wirst du aufwachen und dich fragen, was du denn nur tun kannst in Siem Reap bis Sonnenuntergang und bis du wieder in die Bars gehen kannst.

Das hört sich nun vielleicht ein bisschen drastisch an, aber so ist es nun einmal und Siem Reap zählt nicht ohne Grund zu den wenigen Orten in Südostasien, in denen die meisten Touristen lediglich zwei Nächte verbringen, weil sie einfach nicht wissen, was die Stadt neben Angkor noch so zu bieten hat. Ein weiterer Grund dafür, dass viele schnell wieder abhauen, ist dass es nicht leicht ist, in der touristischen Pub Street Gegend zu entspannen – sobald man sein Hotel verlässt und einen kleinen Spaziergang unternehmen will, stößt man praktisch überall auf nervige Tuk Tuk Fahrer, die einem stets lauthals ihre Dienstleistungen verkaufen wollen, selbst, wenn man versucht sie zu ignorieren (in Thailand funktioniert das deutlich besser).

Somit ist es schwierig, ein schönes und ruhiges Plätzchen zu finden. Man sollte immer wissen, wohin man geht, ansonsten merken es die Einheimischen schnell, dass man keinen Plan hat und versuchen einem alles Mögliche zu verkaufen und das kann einen in dieser Stadt sehr schnell frustrieren. In diesem Artikel zeige ich dir deshalb fünf vergnügsame Orte bzw. Aktivitäten in Siem Reap, die dich mindestens für zwei oder drei Tage beschäftigen.

1. West Baray Wasserreservoir

West Baray Wasserreservoir

Das West Baray ist das größte Wasserreservoir in Angkor, mit einem Ausmaß von ca. 7,8 x 2,1 Kilometer und wird von riesigen irdenen Dämmen umfasst. Wenn man dort ankommt und auf diese atemberaubende Szenerie blickt, ist man schlicht beeindruckt und stellt sich die Frage, wie es den Menschen im 11. Jahrhundert fertiggebracht haben, so ein riesiges Reservoir mit ihren damaligen limitierten Möglichkeiten zu errichten.

Das West Baray ist aber nicht nur schön anzuschauen und zu bewundern, sondern eignet sich auch als ein hervorragender Ort, um für ein paar Stunden zu verweilen und zu entspannen. Es gibt zahlreiche, im Schatten gelegene Sitzmatten zu mieten (3-5 US Dollar, keine Zeitbegrenzung) und vergesse nicht, im Reservoir schwimmen zu gehen – eine gute Abkühlung in der Hitze, macht Spaß, und wenn du fit genug bist, vielleicht schaffst du es dann bis zu der künstlichen Insel in der Mitte des Reservoirs, wo sich ein Hindu Tempel namens West Mebon befindet.

2. Bootsfahrt auf dem Tonlé Sap

Bootsfahrt auf dem Tonlé Sap

Wenn du auf Wikipedia die Seite zum Tonlé Sap aufrufst, findest du dort Unmengen an Informationen, das Wichtigste ist aber:

Der Tonlé Sap ist der größte See in Südostasien. 

Er ist wirklich einmalig, beindruckend und wenn du nur genug Zeit hast, einen anderen Ort neben Angkor Wat zu besuchen, dann würde ich dir empfehlen, einen Halbtages-Trip hinaus zu diesem See zu machen und eine Bootsfahrt darauf zu unternehmen. Du kannst dir ein wenig Geld sparen, indem du eine Pauschaltour bei einem der Travel Agents in Siem Reap buchst, aber du kannst auch ganz einfach selbst zum Hafen vor dem See fahren und ein Privatboot für 25 US Dollar für eine 1,5-stündige Bootsfahrt buchen.

Der Hafen befindet sich ca. 3 km vom Tonlé Sap und so geht es zunächst entlang eines kleinen und ruhigen Flusses für ungefähr 20 Minuten, bevor sich dann schließlich der gewaltige und scheinbar unendlich weite Tonlé Sap See auftut. Man passiert Bamboo Häuser auf Stelzen und macht sich seinen Weg zu einem Aussichtspunkt auf dem See, wo sich auch ein Wasserkäfig mit dutzenden Krokodilen befindet sowie ein kleiner Snack und Getränke Shop.

3. Wat Preah Prom Rath

Siem Reap Palast

Du denkst vielleicht, dass du genug hast von Tempeln nach einer Ganztages-Tour in der Hitze von Angkor. Aber der Grand Palace von Siem Reap, offiziell Wat Preah Prom Rath genannt, ist komplett anders in seiner Architektur (er ist ca. 500 Jahre alt) und befindet sich auch ganz praktisch direkt im Stadtzentrum, nur fünf Minuten zu Fuß von der Pub Street. Schau ihn dir an, ein Besuch dort ist die eine Stunde deines Tages auf jeden Fall wert.

4. Menschen beobachten am Siem Reap Fluss

Siem Reap Fluss

Obwohl Siem Reap nicht die typische asiatische Mega-Metropole ist, so ist es dennoch eine Großstadt und ein riesiger Touristenmagnet zugleich, der dann natürlich auch unzählige Kambodschaner anzieht, die dort arbeiten wollen. Das Ergebnis ist, dass die meisten Straßen sehr voll und hektisch sind und es ist fast unmöglich, einen ruhigen Spaziergang im Stadtzentrum zu unternehmen, ohne, dass einem alle paar Meter ein anderer Kambodschaner etwas verkaufen will, sei es eine Tuk Tuk Fahrt, Obstsaft, Sex, Kleidung oder anderer Touristenkram.

Die einzige Ausnahme ist die Gegend entlang des Siem Reap Flusses, die sich hervorragend eignet, um dort spazieren zu gehen oder mit einem geliehen Fahrrad (abhängig von der Größe, 2-5 US Dollar pro Tag) die Straße direkt neben dem Fluss hoch und runter zu fahren. Und dann immer mal wieder Pause machen, sich auf eine Bank setzen und die Einheimischen beobachten, wie sie Fitness betreiben, ein Picknick machen oder mit ihrer Allerliebsten ein romantisches Date verbringen. Diese Ruhe und Gelassenheit findet man nirgendwo anders in der Stadt, sondern nur dort am Siem Reap Fluss.

5. Krokodil essen

Krokodil Steak in Siem Reap

Es scheint wohl so, als wenn man nach Australien geht, sollte man auf jeden Fall Känguru probieren, während hier in Kambodscha eher Krokodilfleisch angesagt ist. Im Tonlé Sap See gibt es Krokodile zuhauf, vielleicht zu viele davon oder vielleicht soll es auch nur eine weitere Touristenattraktion sein, da bin ich mir nicht so sicher. Wie dem auch sei, du kannst deine Freunde in Deutschland damit beeindrucken, indem du ihnen vorschwärmst, du hättest ein knackiges Krokodil-Steak gegessen, bevor du dich auf Mädchen-Jagd gemacht hast.

Wenn du wissen möchtest, was du in Siem Reap nach Sonnenuntergang machen kannst und wo du all die netten einheimischen Frauen treffen kannst, dann solltest du dir diesen Artikel ansehen.

Schreibe einen Kommentar